Ausbildungstag Bereich Süd

von Sascha Lindemann

Beim alljährlichen Ausbildungsdienst des Bereichs Süd stellten sich 12 Stöckheimer Kameraden den gut vorbereiteten Übungen des Fachzuges 84.

Drei TH Lagen wurden an diesem Tag abgearbeitet. Bei den ersten beiden Übungen wurde Menschenrettung, einmal aus der Oker und einmal aus einem Schacht durchgeführt. Diese bewältigte die OF ohne Unterstützung anderer Kräfte.

Das sollte bei der 3. Übung anders sein. Bei der größten Übung des Tages handelte es sich um einen Verkehrsunfall mit zwei PKW, einer auf dem Dach liegend, einer auf der Seite. Sowie insgesamt drei verletzten Personen, von denen zwei in den Fahrzeugen eingeklemmt waren.

Zu den ersten Maßnahmen der als erstes eintreffenden Stöckheimer gehörten unter anderem die Erkundung der Einsatzstelle, das Löschen eines Entstehungsbrandes im Motorbereich, die Verletztenbetreuung, sowie der erste Kontakt zu den beiden eingeklemmten Personen. Die Befreiung aus den Fahrzeugen wurde durch die Kameraden aus Rüningen und der Innenstadt mit Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes vorgenommen.

Für eine bessere Übersicht der Einsatzstelle wurde diese in drei Abschnitte aufgeteilt. Die Einsatzleitung blieb beim Gruppenführer Stöckheim. Da im Verlauf der Übung nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich eine vierte verletzte Person vom Unfallort entfernt hatte, wurde eine Personensuche in der Umgebung des Unfalls durchgeführt. Nach ca. 25 Minuten waren beide Fahrer aus den Fahrzeugen befreit und die Übung beendet.

Mit einem positiven Fazit und ein paar Verbesserungsideen konnte der Ausbildungstag nach einem gemeinsamen Mittagessen erfolgreich beendet werden.

Zurück