Ehemalige Fahrzeuge

In mehr als 150 Jahren stand der Ortsfeuerwehr Stöckheim schon das ein oder andere Einsatzfahrzeug zur Verfügung. Diese Fahrzeuge dienten schon immer einem Zweck: Mannschaft und Gerät sicher an die Einsatzstelle bringen.

Mannschaftstransportfahrzeug

Das Mann­schafts­transport­fahrzeug (MTF) war von 2015 bis zum 14.08.2018 bei der Ortsfeuerwehr stationiert. Es wurde am gleichen Tag durch ein neues MTF ersetzt. Das Fahrzeug gehörte dem ABC-Zug Braunschweig an und musste im Alarmfall diesem zugeführt werden.

Gerätewagen Logistik

Der Gerätewagen Logistik 1 (GW-L / GW-L1) wurde im Jahr 2005 an die Ortsfeuerwehr übergeben. Das Fahrzeug wurde für den Fachzug 88 - Logistik beschafft.

Am 05.10.2015 wurde das Fahrzeug an die Ortsfeuerwehr Innenstadt abgegeben, um fehlende Transportkapazitäten zu kompensieren. Im Zuge dessen wurde der Fachzug 88 - Logistik um drei weitere Ortsfeuerwehren, Geitelde, Riddagshausen und Stiddien, ergänzt und in den Fachzug 88 - Personalreserve Süd umstrukturiert.

Mannschaftstransportfahrzeug

Das Mannschafts­transport­fahrzeug (MTF) war von 1989 bis 1994 in Stöckheim stationiert. Wie das MTF von 2015 bis 2018 gehörte das Fahrzeug dem ABC-Zug Braunschweig an.

Löschgruppenfahrzeug 8

Das Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8) war der Vorgänger unseres heutigen TSF-Ws und war vom 14.05.1981 bis ins Jahr 1999 bei der Ortsfeuerwehr im Einsatz.

Löschgruppenfahrzeug 8

Das Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8) wurde im Jahr 1963 an die Ortsfeuerwehr übergeben. Da das alte Feuerwehrgerätehaus am Rüninger Weg zu klein für das neu beschaffte Fahrzeug war, wurde es bis ins Jahr 1966 in einem Schuppen des bis dahin noch aktiven Klärwerks am Bruchweg 4 untergebracht. Der Schuppen steht noch bis heute auf dem jetzigen Gelände der Ortsfeuerwehr. In der darauf folgenden Zeit wurde auf dem gleichen Grundstück das neue Feuerwehrhaus errichtet.

Im Jahr 1981 wurde es durch ein neueres LF 8 ersetzt und kam bei der Ortsfeuerwehr Melverode zum Einsatz, wo es bis 1986 stationiert war.

Müller'sche Spritze

Die Müller'sche Spritze der Ortsfeuerwehr steht bis heute als Leihgabe bei der Berufsfeuerwehr auf der Hauptwache.